Stadt Markdorf

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Hitzefrei - Mittwoch, 19. Juli 2017

An Tagen, an denen der Unterrichtserfolg nach den örtlichen Verhältnissen wegen drückender Hitze (Außentemperatur Sommerzeit um 11.00 Uhr - mindestens 25 Grad Celsius im Schatten) infrage gestellt ist, kann ab 12.15Uhr der Ausfall des Unterrichts angeordnet werden. Ausschlaggebend ist das Wohl der Schülerinnen und Schüler.

Die Entscheidung über den Ausfall des Unterrichts trifft der Schulleiter. Bei benachbarten Schulen soll über den Ausfall des Unterrichts bei gleichen Bedingungen möglichst einheitlich entschieden werden.

Schüler, die nicht unmittelbar nach dem vorzeitig abgebrochenen Unterricht nach Hause gehen können, insbesondere Fahrschülern, sind bis zur nächsten Gelegenheit der Heimfahrt bzw. bis zum Ende ihrer regulären Unterrichtszeit angemessene Aufenthaltsräume zur Verfügung zu stellen; sie sind, solange sie sich auf dem Schulgelände aufhalten, zu beaufsichtigen.

Die Vorgehensweise wird wie folgt festgelegt: Hitzefrei wird in der Regel am Vortag des festzulegenden Termins über die Homepage und Klasseninformation (durch Klassenlehrkräfte oder Schulleitung) bekannt gegeben. Bei eindeutigen Wettervorhersagen kann dies auch bis zu drei Tagen vorher erfolgen.

Bei "Hitzefrei" entfällt der komplette Unterricht ab 12.15 Uhr, dies gilt im Ganztag auch für die Hausaufgabenbetreuung und die Arbeitsgemeinschaften sowie den Regelunterricht einer Klasse.

Das Busunternehmen wird im Falle von "Hitzefrei" von der Schulleitung rechtzeitig oder zeitnah informiert und trifft entsprechende Vorkehrungen zu einem ungestörten Ablauf der Schülerbeförderung.

 

(Beschluss der Gesamtlehrerkonferenz vom 15.01.16)

Viertklässler beim Sportabzeichen

Wie jedes Jahr vor den Sommerferien waren am Montag den 26.6.2017 die Viertklässler der Jakob Gretser Schule im Leichtathletikstadion am Bildungszentrum Markdorf, um ihr Sportabzeichen zu absolvieren.

Nachdem erst vor kurzem die letztjährige Teilnehmerurkunde des Schulwettbewerbs vom Württembergischen Sportbund ankam, bei dem die Schule geehrt wurde für das Ablegen von 164 Sportabzeichen, fand nun die diesjährige Abnahme statt.

Schüler, Lehrer und fleißig helfende Mütter trafen sich bei bestem Wetter, guter Laune und höchst motivierter Grundeinstellung.

Die zirka 100 Kinder absolvierten das Abzeichen, das für die Klassen im Curriculum der Jakob Gretser Schule mit ihrem bewegungs- und sporterzieherischen Schwerpunkts festgeschrieben ist im Rahmen eines jährlichen Sporttages. Mit viel Spaß und Ehrgeiz betätigten sich die Kinder beim 50- und 800- Meter- Lauf, beim Weitsprung und dem Weitwurf. Das Sportabzeichen stellt einen Beitrag zur Gesundheitserziehung und körperlichen Leistungsfähigkeit dar. Es soll Spaß und  Freude an Bewegung bereiten sowie den Leistungswillen  und damit auch Durchhaltevermögen und Anstrengungsbereitschaft schulen.

Wenn alle Ergebnisse gesichtet sind, wird es für die Kinder spannend, ob sie das Abzeichen geschafft haben und ob ihre Leistung mit Bronze, Silber oder Gold bewertet wird. Die Abzeichen und Urkunden, welche die Kinder dann erhalten, werden von der Sparkasse gesponsert.

                                                                                                                     

Timo Metzger

Konrektor GS Markdorf

Regelung letzter Schultag vor den Ferien: Mittwoch, 26. Juli 2017

Tagesablauf:

 

1. Schulstunde entfällt.

 

08.35 Uhr:     Treffpunkt im Klassenzimmer

 

09.00 Uhr:     Ökumenischer Gottesdienst im „Haus am Weinberg“ für alle

                         Klassen

                      Kinder, die nicht dem christlichen Glauben angehören, werden  

                      im Schulhaus von einer Lehrkraft im Raum EG1 beaufsichtigt.

                      Klassenunterricht mit Zeugnisausgabe und Abschluss in den

                          Klassen

 

11.05 Uhr:     Unterrichtsschluss für alle Klassen

  • Kernzeitenbetreuung von 11.05 Uhr bis 13.00 Uhr und

  • Vollzeitbetreuung/Hort findet statt

  • Mittagessen wird ausgegeben

  • keine Ganztagesbetreuung (Hausaufgabenbetreuung, AG) 

 

11.15 Uhr:                 Abfahrt der Busse

 

 

gez. A.Geiger, Rektor                    

Informationen zum Schulbeginn Schuljahr 2017/18

 

11.09.2017

1. Schultag nach den Ferien

08.35 Uhr

Unterrichtsbeginn für die Klassenstufen 2-4

ab 07.00 Uhr

Kernzeitenbetreuung

Ganztagesbetreuung bis 16.00 Uhr (Hausaufgabenbetreuung, AG) bis 16.00 Uhr und erweiterte Betreuung (Hort) bis 17.15 Uhr finden statt

12.09.2017

19.30 Uhr

Elternabend der neuen ersten Klassen und der Grundschulförderklasse in der Turnhalle der Grundschule


14.09.2017

Einschulung der neuen Erstklässler und der Grundschulförderklassen-Kinder


08.30 Uhr

ökumenischer Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche

09.30 Uhr

Einschulungsfeier in der Turnhalle der Grundschule

10.00 Uhr bis 11.00 Uhr

erste Unterrichtsstunde




19.09.2017

19.30 Uhr

Klassenpflegschaftssitzung Klassenstufe 2

20.09.2017

19.30 Uhr

Klassenpflegschaftssitzung Klassenstufe 3

21.09.2017

19.30 Uhr

Klassenpflegschaftssitzung Klassenstufe 4

 

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit unseren Schülerinnen und Schülern und wünschen den neuen Erstklässlern einen gelungenen Schulstart.

 

Die Schulleitung und das Kollegium der Grundschule Markdorf

Informationen zum Schuljahr 2016/17 - Ganztagsregelung

Sehr geehrte Elternschaft der Jakob-Gretser-Schule Markdorf,

obwohl es noch einige Wochen dauert, laufen in der Schulverwaltung die Vorbereitungen für das neue Schuljahr 2016/17 auf Hochtouren. Im Zuge der Planungen möchte ich Ihnen folgende Informationen geben und Sie um Kenntnisnahme bitten:

1. Die Schule hat nun eine neu strukturierte Homepage, die nach und nach auf den aktuellen Stand gebracht wird. Unter anderem finden Sie dort auch diese Informationen nochmals ausgebracht. Ich freue mich, sagen zu dürfen, dass wir zukünftig allgemein wichtige und aktuelle Nachrichten dort veröffentlichen werden. Siehe www.jakob-gretser-schule.de

2. Die Jakob-Gretser-Schule hat zur Zeit zwei Formen der Grundschule. Einerseits die Verlässliche Grundschule mit den garantierten Aufsichtszeiten (inklusive ergänzender Betreuung vor und nach dem Unterricht) und die offene Ganztagesschule.

3. Die offene Ganztagesschule ist nach den Vorgaben des Landes Baden-Württemberg und der Antragsstellung durch die Stadt Markdorf organisiert in einem rhythmisierten Ganztagesbetrieb an mindestens 3 Tagen in der Woche mit jeweils 7 Zeitstunden Dauer. Das bedeutet, dass Sie ihr Kind neben einem verpflichtenden Unterrichtsnachmittag noch mindestens 2 weitere Tage verbindlich anmelden müssen, um am Ganztag teilzunehmen. Seit dem Schuljahr 2015/ 2016 muss die Schulleitung auf der Einhaltung dieser Vorgaben konsequent bestehen. Dies unter anderem deshalb, weil wir bestimmte Teilnehmerzahlen verbindlich nachweisen und Verträge einhalten müssen.

4. Sie haben nach wie vor die Wahl, an welchen Tagen (außer dem Schulnachmittag) Sie Ihr Kind noch anmelden wollen und ob es am Mittagessen in der Mensa teilnehmen soll. Allerdings gilt die Wahl immer für einen ganzen Tag (HA-Betreuung + AG bzw. Gruppenbetreuung der Klassenstufen 1 und 2 bis 16.00 Uhr).

5. Der Bereich der Hausaufgabenbetreuung ist ein stetiges Arbeitsfeld und ich bitte als Schulleiter darum, Fragen und Probleme direkt an die Klassenlehrkräfte weiter zu melden, da die allgemeinen Regelungen zu Hausaufgaben sowohl in der Klassenpflegschaft als auch in der Klassenkonferenz besprochen werden können. Wir bemühen uns laufend Verbesserungen nach Möglichkeit umzusetzen und damit eine angemessene Betreuung einzurichten. Bitte beachten Sie aber, dass Hausaufgabenbetreuung keine Nachhilfe ist oder sein kann. Eine Verbesserung lässt sich mit einer spontanen Abmeldung nicht erreichen.

6. Obwohl das Ganztagesmodell der JGS eine verbindliche Anmeldung für ein Schuljahr vorsieht, werden wir im nächsten Schuljahr noch bei der Halbjahresplanung bleiben. Wünschenswert wäre natürlich die Anmeldung für das ganze Schuljahr. Eine Abmeldung kann nach einer kurzen Anlaufzeit dann nur noch direkt bei der Schulleitung in Ausnahmefällen erfolgen und wird im Einzelfall geprüft. Für alle Schulveranstaltungen in diesem Rahmen besteht Schulpflicht, damit Ihr Kind auch angemessen beaufsichtigt und versicherungs-rechtlich geschützt ist.

7. Bei Fragen und Problemen bitten wir Sie, sich in einem ersten Schritt immer an die Klassenlehrkraft zu wenden, da bei dieser die meisten Fäden der Organisation zusammenlaufen und von dort auch Regelungen weitergeleitet werden können.

Über Ihr Verständnis und Ihre positive Unterstützung würden wir uns freuen.

 

Andreas Geiger, Rektor  04.07.2016

Weitere Informationen

Kontakt

Jakob-Gretser-Schule
Pestalozzistraße 20
88677 Markdorf
Tel.: 07544 730-87    
Fax: 07544 730-88     
E-Mail schreiben