Stadt Markdorf

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Infos für die Eltern der Schulanfänger zum Schulbeginn

Hier finden Sie den Infobrief zur Organisation des Schulbeginns.

Portraitvideo der Jakob-Gretser-Schule (JGS)

Da wir uns nicht live und in Präsenz vorstellen können, hier ein Portrait-Video der JGS

Zum Start des Films einfach auf die Überschrift klicken !!!

Überblick zum Einschulungsprozedere für den Schulanfang 2022 ; 17. Dezember 2021

Liebe Eltern,

an dieser Stelle stellen wir für Sie wesentliche Informationen zum Schulanfang 2022 zusammen. Die einzelnen Stichpunkte können dann immer aktuell von oben nach unten abgerufen werden.

Insbesondere sind hier dann auch Hinweise auf Abweichungen vom normalen Ablauf wegen entsprechender Vorgaben durch die Corona-Verordnung berücksichtigt.

Informationsveranstaltungen für Sie als Eltern finden auf der Basis der jeweiligen Corona-Verordnung in Präsenz oder als Videokonferenz statt. Über die Termine dazu informieren wir Sie planungsgemäß rechtzeitig. Je nach Veröffentlichung einer neuen Verordnung auch kurzfristig.

 

Die Schulleitung

 

Online- Information der Jakob-Gretser-Schule für Einschulungseltern 2022/23

Liebe Eltern der nächstjährigen Schulanfänger,

am Mittwoch, 08. Dezember lädt Sie die Schulleitung der Jakob-Gretser-Schule herzlich zu einer Videokonferenz ein.

Der Zugangslink wurde von der Schule an alle Kindertageseinrichtungen im Schulbezirk der JGS Markdorf versandt. Ihr Kindergarten hat Sie dazu schon informiert oder Sie können sich nach dem entsprechenden Link erkundigen. Das Zugangspasswort wird ebenfalls mitgeteilt.

Die Bigbluebutton-Konferenz ist für Sie ab 19:30 geöffnet. Bitte schalten Sie am Anfang Mikrofon und Kamera aus, damit wir eine möglichst stabile Leitung haben.

Geiger, Rektor

Die Schulpflicht

Stand 20.12.2021

Im Schulgesetz für Baden-Württemberg ist die das Einschulungsjahr 2022 , also für Schulanfänger des Schuljahres 2022/23 festgeschrieben:

- Schulpflichtig werden alle Kinder, die bis zum 30. Juni 2022 das sechste Lebensjahr vollendet haben, also 6 Jahre alt geworden sind.

- Es gibt die Stichtagsflexibilisierung weiterhin: Kinder, die zwischen dem 1. Juli  2022 und dem 30. Juni 2023 6 Jahre alt werden, können von ihren Eltern zur Schule angemeldet werden (die sog. KANN-Kinder). Voraussetzung ist die Schulbereitschaft und gegebenenfalls ein pädagogisch-psychologisches Gutachten und eine Untersuchung durch das Gesundheitsamt. Wird dem Einschulungsantrag durch die Schulleitung stattgegeben, beginnt die Schulpflicht für diese Kinder mit der Aufnahme in die Schule.

- Erneut angemeldet werden müssen Kinder, die im letzten Durchgang zurückgestellt wurden. Die Anmeldung erfolgt unabhängig von dem zurückliegenden Besuch des Kindergartens oder der Grundschulförderklasse.

- Kinder, die erwarten lassen, aufgrund ihres geistigen oder körperlichen Entwicklungsstandes nicht erfolgreich am Unterricht teilnehmen zu können, können um ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt werden. Sie haben die Möglichkeit ein weiteres Jahr im Kindergarten zu bleiben oder gegebenenfalls in die Grundschulförderklasse an der Jakob-Gretser-Schule aufgenommen zu werden. Beides wird formell durch die Eltern beantragt und nach einer eingehenden Beratung durch die Schulleitung durch diese entschieden. Ebenfalls je nach Sachlage unter Beiziehung eines Gutachtens des Gesundheitsamtes und gegebenenfalls eine Schuleingangsprüfung.

- Kinder, die nach dem 30.Juni 2023 sechs Jahre alt werden, können vorzeitig in die Grundschule aufgenommen werden. Darüber entscheidet die Schulleitung unter Beiziehung eines Gutachtens des Gesundheitsamtes und gegebenenfalls eine Schuleingangsprüfung.

Die Schulanmeldung

Stand 20.12.2021

Zeitnah erhalten Sie von der Schule per Post Informationen und Formulare. Aufgrund der Coronasituation ist das Anmeldeprozedere aktuellen Vorgaben unterworfen und kann nicht in Präsenz durchgeführt, sondern muss per Post abgewickelt werden.

Nach derzeitigem Planungsstand schicken die Eltern die Formulare per Post an die Schule zurück oder werfen diese in den Briefkasten der Jakob-Gretser-Schule.

Seit dem 1. März 2020 muss seitens der Eltern der Schulleitung vor der Teilnahme am Unterricht ein Nachweis  darüber vorgelegt werden, dass das Kind ausreichend gegen Masern geimpft oder gegen Masern immun ist. Der Nachweis kann durch den Impfausweis bzw. -pass oder ein ärztliches Zeugnis (auch in Form einer Anlage zum Untersuchungsheft für Kinder) erbracht werden.

Mit der Schulanmeldung ist die Aufnahme in die Schule noch nicht vollzogen. Da es sich hier um einen Verwaltungsakt handelt, prüft die Schulleitung die Daten und kontrolliert alle Unterlagen. Erst mit der Unterschrift des Schulleiters gilt das Kind dann als aufgenommen.

Antragsentscheidungen im Verantwortungsbereich der Schulleitung (Zurückstellung, Aufnahme in die GFK, inklusive Beschulung,....) erhalten Sie zeitnah nach Prüfung der Unterlagen unterschrieben per Post von der Schule.

Einschulung und Schulanmeldung im Überblick; Anmeldung zum Ganztag

Liebe Eltern,

um für das kommende Schuljahr angemessen planen zu können, brauchen wir bis spätestens zum 16. Februar 2022 Ihre Unterstützung und Rückmeldung. Falls es möglich ist, erhalten Sie die Rückmeldeformulare entweder direkt von den Klassenlehrkräften der Klasse Ihres Kindes oder Sie können hier die für Sie notwendigen Papiere downloaden. Damit Sie die Übersicht nicht verlieren in Tabellenform:

Jetzige Klasse

im Schuljahr 21/22

Klasse im Schuljahr 22/23

Wer braucht das Formular?

Download-Link

für Schuljahr 22/23

KiTa1Alle Kinder der Klasse

Anschreiben Klasse 1

KiTa1Alle Kinder, die zum Ganztag angemeldet werden sollen!Ganztag Anmeldung

1

2

Alle Kinder der Klasse

Anschreiben Klasse 2

1

2

Alle Kinder, die zum Ganztag angemeldet werden sollen!

Ganztag Anmeldung

2

3

Alle Kinder der Klasse

Anschreiben Klasse 3

2

3

Die Kinder, die zum Ganztag angemeldet werden sollen

Ganztag Anmeldung

3

4

Alle Kinder der Klasse

Anschreiben Klasse 4

3

4

Die Kinder, die zum Ganztag angemeldet werden sollenGanztag Anmeldung

Alle

Alle

Wer städtische Betreuung vor oder nach dem Unterricht braucht

Information zur städtischen Betreuung vor und nach dem Unterricht

Beratung durch die Schulleitung

Stand 20.12.2021

Als Schulleiter lege ich großen Wert darauf, mit allen Eltern persönlich Kontakt aufzunehmen. Leider ist das im vorgegebenen Zeitrahmen und mit der derzeit gültigen Corona-Verordnung nicht möglich.

Deshalb lade ich all die Eltern zu einem Präsenzgespräch oder ggf. Online-Gespräch ein,

  • bei deren Kindern es sich um sogenannte KANN-Kinder handelt, also Kinder, die nach dem Stichtag geboren sind (also auch vorzeitig einzuschulende Kinder (siehe oben SCHULPFLICHT)
  • die eine Zurückstellung beantragt haben oder beantragen wollen
  • die eine Aufnahme in die Grundschulförderklasse beantragt haben oder beantragen wollen
  • die eine Aufnahme in die Grundschulförderklasse erwägen und aus einem anderen Schulbezirk zu uns an die Jakob-Gretser-Schule in die GFK kommen
  • bei denen Erzieherin und Kooperationslehrkraft eine Zurückstellung oder Aufnahme in die GFK empfehlen
  • bei denen möglicherweise die Feststellung eines sonderpädagogischen Förderbedarfs zur Klärung ansteht oder dieser Prozess begonnen oder bereits abgeschlossen ist
  • ...

In diesem Gespräch aktualisiere ich mit Ihnen den beidseitigen Kenntnisstand durch die vorliegenden Daten und es wird geklärt, welche Lösungen möglich sind. Je nach Lage können dann Entscheidungen, die in der Verantwortung des Schulleiters liegen, getroffen werden.

Das können neben der Genehmigung der Zurückstellung, der Aufnahme in die GFK oder im Kindergarten für ein weiteres Jahr, einer weiteren Untersuchung durch das Gesundheitsamt, der Beauftragung zur Erstellung eines pädagogisch-psychologischen Gutachtens, usw.. sein.

Bitte melden Sie sich im Neuen Jahr ab dem 10. Januar zu einem Gespräch im Sekretariat an. Bitte geben Sie an, ob Sie in Präsenz an die Schule kommen oder mittels einer Videokonferenz das Gespräch mit mir führen möchten. Die Termine sollten bis bis spätestens Montag, 31. Januar gelegt sein.

Die Grundschulförderklasse

Stand 20.12.2021

An der Jakob-Gretser-Schule ist seit vielen Jahren eine Grundschulförderklasse eingerichtet. Diese hat nichts mit sonderpädagogischer Förderung oder der speziellen Deutsch-Förderung in einer Vorbereitungsklasse(VKL) zu tun.

Vielmehr ist es das Ziel dieser Klasse in einem Jahr die Kinder in ihrer Entwicklung so zu fördern, dass ein erfolgreicher Schulstart zu erwarten ist.

Hier können Sie die allgemeine Darstellung zur Grundschulförderklasse mit aktuell gültigem Stand vom November 2020 hochladen.

Weitere Informationen

Kontakt

Jakob-Gretser-Schule
Pestalozzistraße 20
88677 Markdorf
Tel.: 07544 730-87    
Fax: 07544 730-88     
E-Mail schreiben    

Das Schulmaterial

Die meisten Bücher und Lernmittel, die Schülerinnen und Schüler für den Unterricht brauchen, stellt die Schule unentgeltlich zur Verfügung.

Kurz vor den Sommerferien erhalten Sie als Eltern von den zukünftigen Klassenleitungen eine Materialliste mit den Dingen, die Sie besorgen müssen (Schulranzen, Mäppchen,.....). Auf dieser Einkaufsliste finden Sie auch Angaben zu den Heften, Umschlägen,.... Einen Füller braucht es am Anfang noch nicht.

Beachten Sie bitte, dass das Gewicht des gepackten Schulranzens ein Zehntel oder 10% des Körpergewichts Ihres Kindes nicht überschreiten sollte. Zur Einstellung der Gurte und Trageriemen werden Sie in den Fachgeschäften gründlich beraten.